Sinai-Reise: Juni 2021

Die Reise "Sinai 2020" wird auf 2021 verschoben: der mögliche Reise-Termin ist nach Fronleichnam 2021 (ca. 7. - 16. Juni).

Die angemeldeten Teilnehmer sind für 2021 vorgemerkt, weitere Interessierte können sich ab sofort vormerken lassen. Die Detailplanung beginnt coronabedingt erst im Frühjahr, die Reise findet wieder unabhängig von der Teilnehmerzahl statt, die max. TN-Zahl bleibt unverändert bei 14.


Pfarr Reisen: Grafik-Quelle: googleearthMit dieser Reise schließt sich wieder der Kreis der Pfarr-Reisen, der 2011 mit dem "Hl. Land beiderseits des Jordans" begonnen hat: von den alt- und neutestamentlichen Stätten im Hl. Land & Ägypten, über die Verbreitung des Christentums über Zypern nach Rom und auch von Irland aus über Europa, dem Widerstand gegen die Mauren in Andalusien und Portugal und damit die Ausbreitung über den gesamten Erdball bis zum Kennenlernen anderer Weltreligionen in Indien - eine breite Palette an interessanten Studienreisen geht damit zu Ende.

Fehlt da nicht etwas? ... ja, sicher ... von Ost-Kirchen über "alt-christliche" Kirchen, weiteren Weltreligionen, ...


Wie geht es mit den "Pfarr-Reisen" weiter - geht es weiter?

Da die Teilnahme aus dem lokalen Pfarrbereich zuletzt sehr nachgelassen hat, wurde das Projekt "Pfarr-Reisen" bis auf weiteres stillgelegt (Sinai ist eine "Sonder-Reise").

Nach der Propstwahl im Stift Herzogenburg hat es so ausgesehen, als ob es zu einer Neuorganisation kommen könnte, derzeit sieht es aber nicht so aus.

Eine Möglichkeit wäre auch die Umstrukturierung im Pfarrbereich des Stiftes (für 2020 geplant, wegen CoV aber um 1 Jahr verschoben) und damit ev. eine Erweiterung des Interessentenbereiches.

Für März 2030 wäre wiederum eine interessante Sonder-Reise nach Griechenland (Athen, Kykladen - Inseln des Lichts, Santurini, ...) geplant. März ist für diese Gegend der ideale Reisezeitraum, dazu gäbe es ein sehenswertes Naturschauspiel ...


Was sind die Pfarr-Reisen?

Die Pfarr-Reisen werden von der Pfarre Hain veranstaltet, von Franz Higer örtlich organisiert und meist von Pfarrer H. Leopold Klenkhart geistlich begleitet.

  • Die jeweiligen Reiseziele werden nach Möglichkeit bereits vorab besichtigt, dadurch kann ein optimales, maßgeschneidertes Programm erstellt werden.
  • Vor und nach jeder Reise gibt es ein Gruppentreffen - so lernen sich die Teilnehmer kennen und es ist eine Reise "mit Bekannten".
  • Der Reisepreis scheint manchmal höher als anderswo, durch den Wegfall sämtlicher Nebenkosten relativiert sich das aber schnell.
  • Der Bustransfer ("Abholung von der Haustür" - sofern räumlich möglich!) zum Flughafen ist stets im Preis inbegriffen, ebenso alle Trinkgelder und eine Stornoversicherung ohne Selbstbehalt.
  • Die Durchführung erfolgt zumeist über das Reisebüro Biblische Reisen mit Sitz in Klosterneuburg.
  • Die Abrechnung erfolgt kostenneutral ausschließlich über das Reisebüro.

Was bedeutet "Pfarr-Reise"?

Es handelt sich dabei um keine Wallfahrt, sondern in erster Linie um eine kulturelle Studien-Reise der Pfarre:

je nach Reiseziel und örtlichen Gegebenheiten werden gemeinsam meist 2-3 Hl. Messen gefeiert (von keiner in Rom oder Indien - da ohne Priesterbegleitung - bis 5 bei der Pilgerreise Hl. Land). Zusätzlich gibt es an besonders passenden Orten oder Plätzen - manchmal auch während der Fahrt im Bus - zur örtlichen Gegebenheit passende Meditationen und nach Möglichkeit einmal am Tag ein Tischgebet.

Jeder, der Lust hat und "guten Willens ist", ist herzlich zur Teilnahme eingeladen!

So sind immer auch immer wieder Teilnehmer aus vielen verschiedenen Pfarren mit dabei, aber auch aus anderen Bundesländern und sogar über Staatsgrenzen hinweg.