Die 4. Pfarr-Reise führte von 6. - 14. März 2015 mit 42 Teilnehmern nach Andalusien und Gibraltar

Andalusien war das Ziel der Pfarr-Reise 2015, an der 42 Teilnehmer aus 9 verschiedenen Pfarren teilnahmen.
Eine schier unendliche Zahl an Eindrücken gepaart mit herrlichem Wetter machte diese Reise zu einem einzigartigen Erlebnis.
2 Gottesdienste und einige Meditationen bildeten den besinnlichen Teil dieser sehr umfangreichen und dichten Reise.
Andalusien ist Heimat zahlreicher einzigartiger Schätze wie dem Flamenco, Sherry und Olivenöl, vieler architektonischer Stätten, wie der Alhambra, der Kathedrale mit Giralda in Sevilla, der Mezquita in Cordoba, dazu die „Neue Brücke“ und die Stierkampfarena in Ronda, die Stadt Cadiz, oder Malaga und Ecija, und die vielen „weißen Dörfer“, und nicht zuletzt der Reiz der britische Enklave Gibraltar.

Reiseprogramm:

1. TAG: Freitag 6.3.2015
Anreise, Malaga
Bustransfer vom Raum Hain / Statzendorf zum Flughafen Wien-Schwechat (Beginn der Sammelfahrt 04:45). Kurze Einführungsandacht im Andachtsraum des Flughafens.
Linienflug mit FLYNIKI von WIEN nach MALAGA: nach einer Mittagspause am Strand Auffahrt zum Castillo del Gibralfaro mit herrlichem Blick über die Stadt und das Mittelmeer, danach Spaziergang in die Altstadt: Rathaus, Teatro Romano, Placada la Merced, vorbei am Picasso-Museum und Kathedrale. Fahrt entlang der Costa del Sol nach MIJAS: Hotelbezug für zwei Nächte (Hacienda Puerto de Sol).
(Flugzeiten: ab Wien 08:50 Uhr / an Malaga 12.05 Uhr).

2. TAG: Samstag 7.3.2015
Marbella, Gibraltar, Mijas
Fahrt nach Marbella mit Spaziergang entlang des Bootshafens Puerto Banus, dann weiter nach GIBRALTAR, wo der erste Berberfeldherr europäi­schen Boden betrat:
Die britische Kronkolonie von Gibraltar ist noch immer ein faszinierender Schmelztiegel verschiedenster Kulturen. Auf einer ca. 2-stündigen Fahrt in Kleinbussen werden die Reiseteilnehmer zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gefahren (begleitet von über Kassetten eingespielten deutschsprachigen Informationen): Catalan Bay, Europa Point, St. Michael´s Cave, Ape´s Rock (Affenfelsen) und Rückfahrt in die Innenstadt vorbei am Moorish Castle. Anschließend Möglichkeit zum Einkaufsbummel. Zeit zur freien Verfügung, Rückfahrt nach Mijas, freie Besichtigung und abendlicher Gottesdienst in der Kirche Immaculada Conception.

3. TAG: Sonntag 8.3.2015
Ronda, Jerez
Fahrt über die Passstraße Sierra de Ronda (1128 m) in das malerische Bergstädtchen RONDA, das historische Kulturschätze und bauliche Glanzleistungen bewahrt hat: über die berühmten Brücke Puente Nuevo über der Guadelevin-Schlucht (El Tajo) zur Besichtigung der ehemaligen Kollegiatskirche Santa Maria la Mayor, durch den Bogen Felipe V., über die römische Brücke im Tal hinauf zur der Stierkampfarena. Weiterfahrt über Arcos de la Frontera, dem Hauptort der Weißen Dörfer nach JEREZ DE LA FRONTERA, weltberühmt für die Sherry-Weine und erstklassige Pferdezucht: Besuch einer Sherry-Bodega (Real Tesoro) mit Wein-Probe. Hotelbezug für eine Nacht in El Puerto de Santa Maria (Hotel Santa Maria)

4. TAG: Montag 9.3.2015
Cadiz, Sevilla
Fahrt mit dem Schiff über die Atlantikbucht nach CADIZ: Stadtrundgang (Rathaus, Post, Markt) zum Torre Tavira, dem höchsten Aussichtsturm in Cadiz mit einer „Camera Obscura“. Fahrt nach SEVILLA: Erste Annäherung an die Stadt über prachtvolle Avenidas, Parque Maria Luisa mit Plaza de España und den Pavillons der Iberoamerikanischen Ausstellung von 1929; Rundfahrt entlang des Guadalquivir mit Torre del Oro, Stierkampfarena Real Maestranza, ehemaliger Tabakfabrik, San Telmo-Palast und dem Triana-Viertel. Besuch der Kapelle der Kirche La Macarena mit der berühmtesten Madonnenfigur der Stadt. Hotelbezug bei Sevilla für zwei Nächte (Hotel Vertice).

5. TAG: Dienstag 10.3.2015
Sevilla
Besuch des Hospital de la Caridad. Besichtigung des Alcazar: Mudejar-Palast von Pedro I.; Rundgang durch das ehemalige jüdische Viertel, durch die Altstadt und Besichtigung der drittgrößten Kathedrale der Welt mit der Giralda - einstiges Minarett der Almohaden-Moschee, heute Glockenturm und Wahrzeichen Sevillas; Barrio Santa Cruz mit den Murillo-Gärten. Anschließend Besuch im Flamenco-Tanzmuseum mit Tanzvorführung und kurze abendliche Wanderung durch Sevilla.

6. TAG: Mittwoch 11.3.2015
Ecija, Cordoba
Fahrt in das fruchtbare Tal des Guadalquivir nach ECIJA, der Stadt der Türme und weiter zu den Ausgrabungen der einstigen Palaststadt des Omaijaden-Kalifen Abd er-Rahman III, Medina az-Zahra. Anschließend Auffahrt zu den Ermitas de Córdoba, die auf den Ausläufern der Sierra Morena in imposanter Lage über der Stadt und dem Guadalquivir-Tal liegen. Fahrt nach Córdoba: Gang zur Synagoge und Besichtigung von Patios - malerische Innenhöfe - und der Judería mit malerischen Gassen. Besuch der Großen Moschee-Kathedrale Mezquita, Gang über die römische Brücke zum Torre de Calahorra. Hotelbezug für eine Nacht (Hotel Eurostars las Adelfas).

7. TAG: Donnerstag 12.3.2015
Cordoba, Baena, Granada
Bummel durch das christliche Córdoba zur Plaza del Potro, Plaza de la Corredera, Besuch des Palacio de Viana, der mit seinen vielen Innenhöfen ein sehr schönes Beispiel einer andalusischen Adelsresidenz ist. Fahrt durch weite, typisch andalusische Landschaften, endlos erscheinende Olivenhaine nach Baena: Besichtigung der ältesten noch intakten Olivenpresse des Mittelmeerraumes mit Ölverkostung (Nunez de Prado). Weiterfahrt nach GRANADA, das eindrucksvoll am Fuße der Sierra Nevada liegt: Auffahrt auf den Albaycin, Gang zur Kirche San Nikolas mit herrlichem abendlichen Blick zur Alhambra und der Sierra Nevada. Hotelbezug für zwei Nächte (Hotel Alixares Generalife).

8. TAG: Freitag 13. März 2015
Granada
Messe in der Kirche Sta. Maria del Alhambra, Besichtigung des Generalife, der privaten Sommerresidenz des Sultans mit den maurischen Gartenanlagen und der Alhambra, dem Hof der Nasriden (freie Besichtigung des Palast Karl V.) Gang hinunter in die Altstadt von Granada zum Placa Nueva. Gang über den Plaza de los reyes catolicos zum ehemaligen Kohlenlager (ehemalige Karawanserei), über das Rathaus zum Plaza Bib-Rambla und zur Kathedrale. Zeit zur freien Verfügung. Besichtigung der Königsgruft der Katholischen Könige (Capilla Real), Zeit zur freien Verfügung.

9. TAG: Samstag 14. März 2015
Rückreise
Am späterer Vormittag Transfer durch das Küstengebirge zum Flughafen MALAGA: Rückflug mit FLYNIKI nach WIEN. (ab Malaga 12:55 Uhr / an Wien 16:05 Uhr). Bustransfer in den Raum Hain / Statzendorf.


Erkenntnis:

Eine Reise, die stets einen einzigartigen Reiz ausübte und die jeden Moment eine schöne, neue Facette aufgezeigt und so die Teilnehmer immer fordert hat – kurzum: Andalusien war und ist ein wunderbares und sehr lohnendes Reiseziel - besonders für eine Gruppenreise:
  • tolles Wetter im März
  • wenige Touristen
  • überragende Reiseleiterin
  • einziger Nachteil: durch die "über"große Gruppe ist der Programmablauf teilweise als zu dicht empfunden worden (zukünftig max. 32 Teilnehmer!)

So stand es im Einladungsprospekt
zu lesen:

„Andalusien ist nicht nur das Land des  Flamencos, der Weißen Dörfer und der Kastagnetten. Diese an den Atlantik und an das Mittel- meer grenzende Region Südspaniens ist  gekennzeichnet durch eine  unver-gleichliche land- schaftliche  Vielfalt mit schroffen Kontrasten.
Fast 3000 Jahre lang war Andalusien das wichtigste kulturelle und wirtschaftliche Zentrum der Iberischen Halbinsel. Aus dem Zusammen- spiel römischen und maurischen Erbes  mit christlichem Gestaltungswillen entstand eine reiche, eigenständige, unverwechselbare Kultur, die sich in Baustil und Stadt-anlage zeigt.
Geist und Geschichte offenbaren sich in  den bedeutenden  Zentren Cordoba, Granada, Malaga und Sevilla.
Die Moschee von Cordoba, die  Alhambra von Granada sowie die Denkmäler von  Sevilla (Kathedrale, Alcazar) bewahren
ein so unvergleich-liches kunstge-schichtliches
Erbe, dass sie von der UNESCO zum Kulturgut der Menschheit erklärt wurden.“

Mit einer „übergros- sen“ Reisegruppe von 42 Teilnehmern ging es per Flugzeug nach Malaga, von da ab mit dem Bus auf diese schöne Rundreise.
Das Wetter tat ein übriges, um es zu einem unvergess-lichen Erlebnis werden zu lassen.
Geführt wurde die Gruppe von einem echten Profi: Almuth
Intemann von der
Agentur F.A.T

Fotos der Reise: Einführungsreise; Gruppenreise

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Andalusien15-ii.pdf)Andalusien15-ii.pdf[Nachlese der besuchten Orte]10321 kB
Diese Datei herunterladen (Gesang A5.pdf)Gesang A5.pdf[Lieder und Texte während der Reise]2839 kB
Diese Datei herunterladen (Messheft.pdf)Messheft.pdf[Gottesdienst-Texte der Reise]490 kB