Die 6. Pfarr-Reise führt von Mo., 15. - Mo., 22. Mai 2017 nach Kampanien

Mit einem Transfer "von der Haustür" und einem AUA-Direktflug von Wien geht es mit 21 Teilnehmern nach Neapel, besichtigt wird alles von einem Hotel aus.

Reiseziele

 

REISEPROGRAMM:

1. Tag: Montag 15.5.2017 - Anreise

Transfer mit Temper-Reisen "von der Haustür" zum Flughafen, Flug mit Linienmaschine der Austrian Airlines von Wien nach Neapel. Fahrt nach Castellammare di Stabia und Hotelbezug (Hotel Stabia - Infos weiter unten) für sieben Nächte. (Voraussichtliche Flugzeiten: ab Wien 12.45 Uhr / an Neapel 14.30 Uhr). Abendmesse in der Concattedrale di Maria Santissima Assunta.

2. Tag: Dienstag 16.5.2017 - Steile Küste - beindruckende Dome

Ausflug über Sorrent (kurzer Bummel durch die Stadt) und über die berühmte Küstenstraße Amalfitana nach Positano (Fotostopp). Weiter nach Amalfi: Gang zu der im langobardisch-normannischen Stil erbauten Kathedrale Sant' Andrea, die bis heute das Stadtbild majestätisch beherrscht. Besuch der Krypta und der Capella del Crocifisso. Über Serpentinen Fahrt zu der malerisch, oberhalb von Amalfi gelegenen Ortschaft Ravello, welche in zahlreichen Reisebeschreibungen als „Kronjuwel“ der sorrentinischen Halbinsel beschrieben wird. Besichtigung des Domes und der Gärten der Villa Rufolo mit herrlichem Blick auf die amalfitanische Küste. Anschließend Besuch der Villa Cimbrone mit Terrazza dell’Infinito. Rückkehr zum Hotel.

3. Tag: Mittwoch 17.5.2017 - Die Schöne am Fuße des Vesuv

Neapel: Besichtigung der Katakomben des Hl. Januarius. Im Anschluss Besuch des Doms; Besichtigung der Kirche Santa Chiara mit Anjou-Gräbern und Kreuzgang und der Capella Sansevero, dem überraschendsten Kleinod des neapolitanischen Barock; Besuch im Nationalmuseum mit bedeutenden Funden aus den Vesuvstädten (Skulpturen, Mosaiken, Malereien). Rückkehr zum Hotel.

4. Tag: Donnerstag 18.5.2017 - Kloster & Schloss

Besuch des berühmten Klosters Montecassino, das nach den Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut wurde: Besichtigung der vom heiligen Benedikt im Jahr 529 gegründeten Abtei mit örtlicher Führung. (Gottesdienst in der herrlichen Krypta - diese hat die Bombadieruing unversehrt überstanden). Anschließend Fahrt nach Caserta und Besuch des Königspalastes, eines der größten Schlösser Europas. Rückkehr zum Hotel.

5. Tag: Freitag 19.5.2017 - Schicksalsberg am Golf von Neapel und Römische Stadt

Ausflug auf den Vesuv: kurzer Aufstieg zum Kraterrand (nur bei entsprechender Witterung) und weiter Blick über den Golf von Neapel und den Golf von Sorrent. Anschließend Fahrt in die einst blühende Römerstadt Pompeji, die ebenfalls durch den verherenden Ausbruch des Vesuv im Jahre 79 n.Chr. zerstört wurde: Besichtigung öffentlicher und privater Gebäude innerhalb der Mauern sowie der Villa dei Misteri (Mysterienvilla). Weiter nach Torre Annunziata, wo Sie die prunkvolle Villa Oplontis aus dem 1. Jh. v. Chr. mit herrlichen Malereien erwartet. Rückkehr zum Hotel.

6. Tag: Samstag 20.5.2017 - Willkommen auf Capri

Ausflug mit der Fähre von Castellammare zur Insel Capri: Fahrt mit Minibussen nach Anacapri und Besichtigung der Villa San Michele (Haus des Arztes und Schriftstellers Axel Munthe) und der Kirche S. Michele mit schönem Majolika-Fußboden. Gemeinsamer Bummel durch die engen Gassen der Stadt Capri und Blick auf die berühmten Faraglionischen Felsen und die Via Krupp. Umschiffung der Insel auf einem Boot, wenn witterungsbedingt möglich. Zeit für eigene Entdeckungen. Rückkehr mit der Fähre.

7. Tag: Sonntag 21.5.2017 - Salerno und Paestum

Ausflug nach Salerno: Besuch des normannischen Domes in der schönen Altstadt (Gottesdienst) und weiter nach Paestum, das Poseidonia der Westgriechen: Besichtigung des Bezirks mit den großartigen Tempelruinen; Besuch im Museum. Am Nachmittag Besuch eines landwirtschaftlichen Betriebes mit (spätem) Mittagsimbiss von Produkten eigener Herstellung wie z.B. Büffelmozarella. Rückkehr zum Hotel.

8. Tag: Montag 22.5.2017 - Abschied und Heimreise

Stadtrundfahrt in Neapel mit Ausblicken von Vomero und Posilippo; Fahrt zu den Phlegräischen Feldern und zur Solfatara, einem runden Kra­ter, aus dessen Fumarolen Gase auf­steigen. Dann nach Pozzuoli, dem rö­mischen Puteoli, wo der gefangene Paulus auf der Fahrt nach Rom an Land gebracht worden ist (Apg 28,13f). Transfer zum Flughafen Neapel und Rückflug nach Wien. (Voraussichtliche Flugzeiten: ab Neapel 15.20 Uhr / an Wien 17.00 Uhr). Bustransfer.

Programmänderungen aus technischen Gründen vorbehalten.


 

Gruppentreffen am Fr., 28. April, 19:30 Uhr im Pfarrheim Hain:

Übergabe der Reiseunterlagen, Vorstellung der Reise / Hotel mit aktuellen Fotos und Informationen, Besprechung bzgl. Reiseversicherung - diese kann bei diesem Treffen beim Gruppenleiter angeschlossen werden - bitte NICHT vorher selbstständig abschließen (auch wenn ein Formular beigelegt ist)

 

Gebuchtes Hotel: Hotel Stabia in Castellammare di Stabia (4*) (Hotelfotos, Fotos der Einführungsreise)

Stabia1Stabia2Stabia3
 

Hotel StabiaIm für diese Standortreise ideal gelegenen Küstenort liegt dieses klassische Hotel in einem Gebäude aus dem 19. Jh. direkt an der Strandpromenade. Die 94 Zimmer sind zweckmäßig mit Dusche/Bad/WC, SAT-TV, Föhn und Klimaanlage ausgestattet, W-Lan verfügbar. Vom Dachrestaurant bietet sich ein herrlicher Blick über den Golf von Neapel und zum Vesuv. (Änderungen vorbehalten; Kategorie nach offizieller, örtlicher Einteilung).

Das Hotel macht einen tollen Eindruck, das Essen ist ausgezeichnet, das Personal sehr freundlich. Bis zu unserer Reise soll auch die neugestaltete Strandpromenade eröffnet sein. Um das Hotel herum gibt es unzählige Lokale, das Stadtzentrum ist in wenigen Minuten erreicht, auch der Fährhafen (nach Capri) ist zu Fuß erreichbar. Castellamare liegt auch für unsere Reise verkehrstechnisch günstig.


 

Für Jänner/Februar 2018 ist eine 18-tägige Indien-Reise bereits fix in Planung, im Mai 2019 soll Portugal das Ziel sein.